Herbstkonzert des Musikvereins Kürten am 3. November 17 Uhr in der Sülztalhalle Kürten

 

Das von Dirk Cürten in bewährter Weise und informativ moderierte Herbstkonzert des Musikvereins Kürten am 3. November in der mit über 400 Konzertbesuchern vollbesetzten Sülztalhalle war ein großer Erfolg und für den MVK musikalischer Höhepunkt des Jahres. Das abwechslungsreiche Programm der drei Orchesterformationen hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Das Vororchester stimmte die Zuhörer auf das bevorstehende Fest des heiligen Martin ein. Gefolgt vom Jugendorchester mit Dirigentin Doris Broich, welches das Publikum mit imposanter Filmmusik in seinen Bann zog und auch viel Beifall für die Polka „Drei weiße Birken“ erhielt. Doris Broich wurde mit etwas Wehmut nach 15 Jahren erfolgreicher Arbeit als Jugendorchesterleiterin mit herzlichem Dank und großer Anerkennung verabschiedet.

 

 

Die 62 Musiker des Großen Orchesters gingen mit Dirigent Guido Gorny nach intensiver Probenphase gut vorbereitet auf die Bühne. Ein musikalisches Highlight war der 1. Satz des Klarinettenkonzertes von W.A. Mozart mit Solist Herbert Broich.

 

Ein überaus gelungenes Experiment und optisches Highlight als Ergänzung zur großartigen Musik war der Auftritt der attraktiven und akrobatischen Tanzgarde des KKV „Kürtener Lüüs“ bei den Werken „The Lord of the Rings, 5. Satz“ und „Showtime“.

Die Tänzerinnen und Tänzer hatten hierfür mit ihren Trainerinnen Antje vom Brocke und Sarah Baldsiefen eine reizvolle Choreographie einstudiert. Das hiervon positiv überraschte Publikum dankte mit anhaltendem Beifall.

 

Der Konzertmarsch „Mit vollen Segeln“, die Polka „Egerländer Musikantenfest“, der Latin Swing „Copacabana“ des legendären Barry Manilow (mit grandiosem Schlagzeug-Solo) und „Sinatra Classics“, Hommage an den unvergessenen Weltstar, trafen den Geschmack des interessierten Publikums. Auch erhielten viele Musiker im Verlauf des Programms Sonderapplaus für hervorragende solistische Einlagen.

Seitens der 1. Vorsitzenden Christine Schmitter wurden      einige Vereinsmitglieder mit liebevollen und lobenden Worten für ihre langjährige Treue zum Musikverein und ihr Engagement geehrt. 10 Jahre: Moritz Adelt, Petra Broich, Martin Barde; 40 Jahre: Andreas Offermann, Dietmar Scheider; 50 Jahre: Werner Broich.

Traditionell wurde als Zugabe der Bergische Heimatmarsch gespielt, wie stets im Trio mit Gesang der Orchestermusiker auf der Bühne und der davor versammelten MVK-Jugend und Tanzgarde zusammen mit dem begeisterten Publikum.


Konversation wird geladen